21.04.2013

Chynthia Barcomi " Lets Bake "

Es ist da...das neue Backbuch von Cynthia Barcomi.
 
Wieder wunderbare Rezepte ...wundschöne Fotos und viele Kalorien ;-)
 
Natürlich habe ich gleich für euch ein kleines Probebacken veranstaltet.
 
Heute auf der Tortenplatte: 
 
Raspberry- Cheesecake-Brownies.
 
 
 
 
 
 
100 g Zartbitterschokolade
100 g Edelbitterschokolade
80 g Butter 
 
Miteinander schmelzen und abkühlen lassen.
 
120 g Zuker
1/2 TL Vanilleextrakt
2 Eier
 
Unter die Schokomasse rühren.
 
 
105 g Mehl
1/4 Salz
1/4 TL Natron
 
Ebenfalls unter die Masse geben.
 
 
Für das Topping:
 
240g Frischkäse
100 g Zucker
2 TL Zitronensaft
1 Ei
1/2 TL Vanilleextrakt
1/4 TL Salz
20g Speisestärke
 
Alles zu einer Masse verrühren.
 
200 g Himbeeren ( frisch oder aufgetaut und abgetropft)
1 EL Zucker
 
Die Browniemasse auf einem Backblech verteilen. Frischkäsetopping darauf verteilen. Dabei ca. 1 cm vom Rand frei lassen. Himbeeren  und Zucker darauf verteilen und das ganze bei 180 Grad/ 40 Minuten backen.
 
 
Fertig.
 
Tip. Leichter vom Blech lösen lassen sich die Brownies wenn man das Belch  einige Zeit vor dem servieren in den Kühlschrank stellt.
 
 
 
 
 
Vorsicht die Teile machen süchtig !!!
 
 
 
Aus welcher Kategorie hättet ihr gerne den nächsten Backversuch?
 
Muffins
 
Scones & Biscuits
 
Waffles & Pancakes
 
Coffe Cakes
 
Breads & Bagels
 
Cookies & Brownies ( hatten wir heute )
 
Pies & Variations
 
Cakes & Cheesecakes
 
Cupcakes & Woopie Pies
 
Desserts
 
Sucht euch was aus .
 
Bis dahin wünsche ich euch noch einen wunderschönen Sonntag. 
 
Alles Liebe
 
Maria
 
 
 

14.04.2013

Die ersten Gartenbilder....blaue Gugls & a Winner

Hallihallo am Sonntag,

erinnert ihr euch noch an mich ?

Nach einigen größeren Familienfesten und einer beruflichen Norddeutschlandrundreise melde ich mich heute mal wieder bei euch.

Mitte April muss es dieses Jahr werden bis ich die ersten Gartenbilder für dieses Jahr posten kann. 
 
Und was soll ich sagen...Schneeglöckchen im April hatten wir glaube ich auch noch nicht.
 
 
 



Aber immerhin....man kann beinahe zusehen wie alles nun aus der Erde kommt. Ich bin natürlich ganz ungeduldig da ich ja im Herbst noch neue Gartenprojekte in Angriff genommen hatte.




Bevor es allerdings mit der Gartenarbeit los geht hab ich wieder mal meine Gugl-Form bemüht.

Ich bin kein großer Fan von Lebensmittelfarbe...allerdings kann man sich ja anders behelfen.

So kamen gestern Heidelbeer-Jogurt-Gugls dabei heraus.




Rezept:

125g Butter
 
125g Zucker
 
2 Eier
 
200 g Heidelbeeren
 
200 g Naturjogurt

4-5- Eßl. Mehl
 
1 Tl. Backpulver

Butter und Zucker schaumig rühren. Eier einzeln darunter schlagen. Heidelbeeren pürieren und mit dem Jogurt ebenfalls unter die Eier-Zucker-Masse mengen.

Da es einen Unterschied macht ob man gefrorene oder frische Heidelbeeren nimmt müsst ihr beim Mehl selbst schauen ob der Teig ok ist.

Backpulver reicht jedoch ein Teelöffel.

In Miniguglform solltet ihr den Ofen auf 190 Grad vorheizen und dann ca. 20 Minuten backen.
 
 
 
So..nun hab ich noch die etwas verspätete Gewinnerin meines ByNord Giveaways für euch.
 
Gewonnen hat die liebe Dagi
 
von 
 
 
Liebe Dagi melde Dich doch bitte bei mir.
 
 
Ihr lieben,
 
ich wünsche euch einen schönen Sonntag.
 
Bis bald mal wieder.
 
Maria