01.12.2013

01.12.2013






Hallo ihr lieben,
ich wünsche euch einen schönen 1. Advent.
Einen kleinen Adventskalender gibt es dieses Jahr.
Heute gleich mit einem Lieblingskuchen meines Mannes. Die wichtigsten Argumente für IHN sind dabei.
1., schokoladig
2., schokoladiger
3., am schkoladigsten
Somit wäre die geklärt.
Ihr braucht:
50 g Mehl
1/8 TL Backpulver
2 Eier
55g feiner Zucker
25g Butter geschmolzen
1 EL Sherry ( kann durch Rum oder Amaretto ersetzt werden)
Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Eier und Zucker ca. 8 Minuten schaumig schlagen. Mehl und Backpulver dazusieben und unterheben. Zum Schluss die geschmolzene Butter dazugeben.
Das ganze in einer Springform mit 22-24 cm Durchmesser ca. 20 Minuten backen.
Für die Schokomousse:
2 TL Gelantiniepulver mit 2 EL Wasser verrührt
200g Zartbitterschokolade
75g Butter
2 EL Kakaopulver
4 Eier getrennt
1/4 Liter Rahm
3 EL Puderzucker gesiebt
Gelantine anrühren und quellen 5 min. quellen lassen. Schokolade, Kakao und Butter in einem Topf bei niedriger Temperatur erhitzen bis die Schokolade geschmolzen ist. Den Topf vom Herd nehmen und die Gelantine darunter rühren. Die Masse in eine Schüssel geben und nach und nach die Eigelbe unterrühren. Den Rahm halbsteif schlagen. Die Eiweißes separat ebenfalls halb steif schlagen, nach und nach den Puderzucker hinzufügen und zu einer glänzenden Masse schlagen.
Zuerst Eischnee dann Rahm unter die Schokomasse heben. Das ganze auf den mit einem Tortenring ummantelten, mit dem Sherry, Amaretto oder Rum getränkten Tortenboden geben und 2-3 Stunden kalt stellen.
Fertig
Schmeckt superlecker.

Kommentare:

  1. Das sieht nicht nur lecker aus, sondern liest sich auch so :)
    LG und einen schönen 1. Advent.

    AntwortenLöschen
  2. Leeeecker! :)
    Einen schönen 1 Advent Maria

    Liebe Grüße

    Dagi

    AntwortenLöschen
  3. Mhh.. das sieht aber richtig lecker aus.
    Das muss ich auch mal ausprobieren.
    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  4. ...da läuft einem wirklich das Wasser im Mund zusammen.....



    Adventliche Grüsse aus der Lüneburger Heide
    von Heide

    AntwortenLöschen