23.05.2014

Raindrops and a Blueberrycake

Hallo ihr lieben,
 
solltet ihr euch mal wieder fragen was für Menschen das sind die noch immer ohne Breitbandinternet leben.
 
Hier...ich....ich bin eine von Ihnen.
 
Ganze 4 Tage habe ich nun versucht die Bilder für diesen Post hoch zu laden :-(
 
Aber nun ist es ja doch geglückt.
 
Ihr müsst nur 4 Tage zurück denken.




 
 
 
Schon am Sonntag gab es bei uns einen der Familienlieblingskuchen.
 
Es gibt da bei uns so eine Art Ranking.
 
Die Spitzenplätze sind seit Jahren gleich besetzt. Etwas abgeschlagen gibt es immer mal wieder einen Wechsel.
 
Aber die Blaubeertarte  ist fast ungeschlagen. Je nach Jahreszeit rangiert sie auf Platz 1 oder 2
 
Sommer 1...Winter 2 wegen Apfelkuchen mit Zimt und so.




 
Letzten Sonntag als bei uns also absolutes  Schietwetter angesagt war ( man beachte die Regentropfen bei den Gartenbildern) war Blaubeertime auf der neuen Kuschelcouch.
 
Verträgt sich eigentlich nicht, oder?
 
Blaubeeren auf der neuen Couch. Aber es ist zum Glück alles gut gegangen und nichts ist passiert.





Gartenbilder würde ich zur Zeit am liebsten jeden Tag machen.
Deshalb diesmal auch im Regen. Bei schönem Wetter kann ja jeder den Garten fotografieren ;-)

 
 
Blaubeertarte:
 
60 g Butter
150g flüssiger Honig
1 Pck. Vanillezucker
Abrieb einer Zitrone
150g Naturjogurt
3 Eigelb
200 g Mehl
1 gestr. Teel. Backpulver
3 Eiweiß
300 - 400 g frische Blaubeeren
 
 
Für den Teig Butter, Honig, Vanillezucker schaumig schlagen. Naturjogurt, Zitronenabrieb und Eigelb dazugeben und ebenfalls gut unterrühren. Mehl und Backpulver in die Schüssel sieben und unterheben.
 
Die 3 Eiweiße zu steifen Schnee schlagen und vorsichtig mit dem Teig vermengen.
 
Die fertige Masse in eine gefettete Tarteform geben und die gewaschenen Blaubeeren darauf verteilen.
 
Das ganze für 40 Min. bei 180 grad in den Ofen.
 
Abkühlen lassen...Puderzucker...FERTIG




Da sich in Sachen Backen im Hause Livingdreams auch so manch neues Backbuch befindet sind diese 3 schönen Exemplare unten auf dem Bild nun übrigens in de Blogshop gewandert.



 
 
Machts gut meine hübschen....bis die Tage.
 
Maria

Kommentare:

  1. Hallo Maria,
    die Tarte sieht super LECKER aus und die Bilder dazu ein Träumchen!
    auch wenn der Post etwas verspätet kommt;-)
    schönes Wochenende ,
    allerliebste Grüße,
    Eva-Maria

    AntwortenLöschen
  2. Die Tarte sieht sehr lecker aus!
    Es grüsst ganz lieb
    Die
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Maria,
    Mensch, die Tarte schaut zu lecker aus. Ich habe mir das Rezept soeben notiert und werde es eventuell am Wochenende ausprobieren, da ich sowieso an Blaubeeren gedacht hatte kommt mir das gerade recht. Es klingt laut Rezept auch sehr simpel in der Zubereitung. Danke für die Inspiration.
    Hab einen schönen Start ins Wochenende mit hoffentlich ganz viel Sonne.
    Liebe Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
  4. Maria....das Rezept speicher ich mir.
    ♥Grüße von Gabriele

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Maria,

    traumhafte Bilder aus Deinem Garten. Die Akeleien gefallen mir besonders gut, und der Zierlauch, und ,,,,, einfach alles!
    Das Rezept hört sich recht einfach an - das werde ich auf jeden Fall mal testen.

    Ein schönes sonniges Wochenende wünsche ich Dir!

    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  6. HAAAALÖLEE
    mei oberleckermmm
    war letztes wochenend war i bei meiner FREINDIN auf der ALM
    da warn rundumadum alles MOOSBEERAL wia ma bei uns sogt
    also wenn de reif san dann wird i die REZPTAL backen::
    freu:::FREU..
    hobs no fein bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Maria,
    deine Blaubeertarte sind soooo lecker aus !
    Die muss ich auf jeden Fall nachbacken !!!!
    Liebe Grüsse Mia

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Maria,
    Wunderschöne Bilder aus Deinem Garten.
    Da lässt es sich aushalten bei einer Tasse Kaffee und Deiner leckeren Tarte...
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen