09.02.2010

So ein Tag.....







wie heut, lässt mich schon mal zweifeln.

Zum Ablauf; meine kleine hat die ganze nacht im 10 Minutentakt entweder gehustet oder geniest mit gleichzeitigem erwachen und laut schreien, früh der Horror der große hat keine Lust auf Schule, ich bin fix und alle, beim anheben der Wäschewanne klemm ich mir nen Nerv ein und kann mich bis Mittag nicht bewegen. Nachmittags gibt dann die Waschmaschine ihren Geist auf und abends zickt noch meine Mama mit mir ( was in den besten Familien mal vorkommt) Und seit 2 Stunden renn ich abwechselnd in zwei Kinderzimmer um für Ruhe zu Sorgen.
Klappt aber nicht denn,
während ich hier Poste guckt mein großer schon wieder zur Tür rein.
Schickt mir doch bitte ein paar positive Gedanken, denn das Wetter geht mir auch auf die Nerven, am Wochenende solls 20 cm Neuschnewe geben :-(((


Hoffe bei euch ist die Lage entspannter, Maria

Kommentare:

  1. Hallo Du Liebe,
    Ich hoffe inzwischen ist bei Dir alles ruhig und auch Du hast ein wenig Zeit für Dich gefunden. Manchmal gibt es so Tage, die man am liebsten aus dem Kalender streichen möchte. Kopf hoch!
    Du hast sooo hübsche Sachen, die Windlichter sind ja wunder-wunderschön. Außerdem liebe ich auch das GG-Geschirr (besonders das Grau-weiße) aber sag mal, was ist denn in dem Cup drin? Das sieht aus, als wollte ich es unbedingt haben! Ist das einfach nur Sahne für die Waffeln oder ein megaleckeres Getränk mit 1,8 Millarden Kalorien?
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Oh meine liebste Maria, was für ein Tag!
    Ich verstehe jetzt dein Kommentar,... du könntest wirklich bisschen Hestia gebrauchen:-)
    Aber weist du der Tag ist bald zu ende und morgen ist ein neues, vielleicht ein sehr schöner Tag mit ganz vielen schönen Momenten die dich Glücklich machen. Das wünsche ich dir!

    Das wichtigste ist jetzt das deine kleine wider gesund wird! Der Schnee kann nicht immer geben und alles andere gibt sich wider:-)
    Ich schicke dir einen lieben Grüß und umarme dich ganz lieb!

    Angie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Maria,

    ohhhh, ich hoffe dir geht es gerade wieder besser. Das Wetter soll ja wieder schlechter werden. Bei uns schneit es wieder und morgenfrüh muss ich bestimmt wieder früher losfahren.
    Ach, eigentlich finde ich das Wetter gar nicht so schlimm... ich liebe Schnee und die Kälte ist auch nicht so tragisch. Was wohl eher an den Nerven geht sind die kurzen Tage. Ich freue mich schon wenn es endlich wieder länger hell bleibt!

    Wünsche dir noch einen wunderschönen gemütlichen Dienstagabend

    Herzlichst Annie

    Vielen, vielen Dank für dein lieben Worte, hab mich wirklich sehr darüber gefreut! :-))

    AntwortenLöschen
  4. Uijeh, ein Streßtag pur.
    Er ist schon fast vorüber und ich hoffe sehr für Dich, daß Du vielleicht diese Nacht zur Ruhe kommst.
    Alles Liebe für Dich..♥..glG Luna

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Maria !!

    oh.. ich fühle mit dir !
    An manchen Tagen klappte es einfach nicht wirklich !
    Ich kenne das mit meinen Mädchen auch.. meistens wenn der Papa auch noch zusätzlich auf Dienstreise ist, und ich mit allem allein, dann geht es drunter u drüber und nix klappt wie es soll !!

    Ich schicke dir viel Kraft und denk an dich..
    vielleicht ist´s heut schon wieder besser ?!

    glg melanie

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Maria,
    wenn es solche Tage nicht gäbe, dann wärs erstens langweilig normal und zweitens wüsste man die "schönen" Tage nicht so sehr zu schätzen. Du hast Dein Pensum an doofen Tagen nun erreicht und deswegen folgen jetzt supa dupa Tage :-)
    *PositiveGedankenrüberschick*
    Hab einen WUNDERVOLLEN Tag !
    Eve

    AntwortenLöschen
  7. Ach liebe Maria,das kenne ich auch.....dazu kam das meine Jüngste Pseudokrupp/Krupphusten hatte,bis zum 6.Lebensjahr.Wie oft mußten wir in der Nacht ins Krankenhaus rasen (wegen der Erstickungsanfälle)...später hatte ich immer Cortisonzäpfchen im Haus.
    Das ist zum Glück 26 Jahre her und jetzt hat meine Enkelin,die kleine Sophie das auch.
    Das sind so die schlimmen Tage einer Mutter,an denen sie verzweifeln möchte.....Gott sei Dank gibt es ganz viele schöne Tage mit den Kindern und glaube mir wenn sie erwachsen sind,sind sie auch nicht immer einfach! Da hat man auch noch oft seine Sorgen.
    Es kann nur besser werden!!!
    LG Annely

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Liebe Maria
    Ich brauche Dein Mail Adresse.
    anna-herz@arcor.de
    Ich freue mich und warte
    Liebe Grüße
    Ania

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Maria.Deine Deko mit den Windlichter finde ich sehr schön.Manchmal gehen einem wirklich die Nerven durch,aber irgendwie
    wird alles wieder gut.So muß es auch sein.
    Schönen Tag noch.Herzlich Jana

    AntwortenLöschen
  10. Hallo
    Oh kommt mir das bekannt vor....also ich schnapp mir dann meine Mäuse und lese ein Buch mit ihnen....und eine extra "Knuddelrunde"....wenn man am wenigsten Nerv dazu ,bewirkt es wahre Wunder (bei uns zumindest)....Grüne Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Maria,
    das kenn ich auch,aber welche Mutter nicht...solche Tage und Nächte sind Nervaufreibend, aber was nützt es,versuch ruhig und gelassen zu bleiben, wenn es auch schwer fällt....GLG Christel

    AntwortenLöschen