16.09.2010

STUDENTENFUTTER






Hallo meine lieben Schulkindmamas und Blogleserinnen,

heute hatte ich mal wieder ein tolles Erlebnis kindlicher Logik.
Mein lieber großer Sohn der seit dieser Woche die 3. Klasse besucht meinte ich müsse ihm unbedingt Studentenfutter besorgen da man ja davon schlau wird.

Den schließlich heist es ja " STUDENTENFUTTER" also; wenn man es ist wird man irgendwann studieren.
Ja, kindliche Logik ist doch unwiederlegbar.
Also sind wir losgezogen und haben tolles Studentenfutter besorgt.
Da saß nun mein großer am Küchentisch, kaute gleichermaßen am Bleistift und an der leckeren Frucht-Nuss-mischung und rechnete wie eine 1.

Was soll ich sagen, habt ihr schonmal von Placebo gehört ;-)) ???

Was wir auch noch besorgt haben ist weiteres Schulmaterial.
Seit einer Woche kaufe ich Schulsachen, seit 3 Tagen stehen jeden Tag mal 12,-- Euro mal 5,-- Euro und dann wieder 8,-- Euro für Schulsachen im Hausaufgabenheft.
Hoffentlich haben die bald alles zusammen.
Man stelle sich vor der Junge geht erst in die 3.Klasse.
Gar nicht auszudenken wenns dann an Realschule oder Gymnasium geht :-()

So nun wünsche ich euch an dieser Stelle schonmal ein schönes Wochenende


Herzlichst, Maria



Kommentare:

  1. Das mit dem Studentenfutter ist ja witzig, ob ich das mal in der Schulbetreuung bei den Hausaufgaben probiere?
    Könnte ja klappen und die Kiddis quengeln dann weniger wie schwer die Hausaufgaben doch sind.
    Mal sehen , werde gegebenenfalls darüber berichten.

    Ich kann Dir sagen Schulkinder sind teuer und je höher die Klasse und Schule umso mehr kostet es, in der Oberstufe konnte ich es gar nicht mehr hören.
    In der dreizehn brauchten wir nichts mehr zu den Büchern zuzahlen, dafür kamen ständig irgendwelche Sonderwünsche an Lektüre und das ging richtig ins Geld.
    ALso genieße die Grundschulzeit so schön wird es nie mehr.

    Ganz liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  2. Dein Sohn hat mit dem Studentenfutter ja gar nicht so unrecht. Schließlich ist diese leckere Nußmischung viel gesünder als Chipse oder Schokolade. Schaden kann es also nicht.
    Als meine Kinder noch die Schulbank drückten mußte ich für die Schulbücher bis zum Abi nichts dazuzahlen. Der Verbrauch an sonstigen Materialien hielt sich in Grenzen. Auch die Abi-Fahrt ging "nur" an den Müritzsee.
    Ich hatte es also im Vergleich zu dir finanziell viel einfacher. Ich finde es schlimm, dass inzwischen so viel Geld von den Eltern aufgebracht werden muß.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  3. Sollte ich das auch mal ausprobieren :-)? Mein Sohn ist auch in der 3. Klasse. Wir bekommen immer am Schuljahresende eine ellenlange Liste, dann ist aber auch alles abgedeckt an Schulsachen.
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  4. Das war ja ein schoener Post , Maria, habe richtig lachen müssen um deinen Sohn, aber gesund ist es ja, das Studentenfutter!
    Schoenes Wochenende wünscht dir die Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Maria ich schmeiß mich wech. Studentenfutter macht schlau. Klar.
    Und mein Kleiner meinte gestern, schlafen macht schlau. Jetzt weiss ich warum sein Kopf im Unterricht auf seinem Arm liegt.

    Oh je, da kommt noch was auf dich drauf zu.

    Viel Spaß und hab ein schönes Wochenende. Heike

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Maria,
    ach wie süß von Deinem Sohn....aber wer weißt. :c)...vielleicht soll man ja probieren.:c) In dem Studentenfutter sind auf jeden Fall gesunde Sachen.
    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir.
    Ganz viele liebe Grüße.
    Lucia

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Fotos wieder! Das mit dem Studentenfutter ist lustig, aber ich muß auch sagen, da es um so vieles gesünder ist, macht es auch nicht so unruhig und nervös wie die Vitamin-B-Räuber aus Zucker.

    Ach ja, Kinder sind schon sehr teuer, jedes so viel wie ungefähr ein Einfamilienhaus hat mal ein Wissenschaftler ausgerechnet! Die Schulmaterialien machen nur einen Teil davon aus, aber da kommt noch einiges ... wir mußten ab irgendwann auch fast alles selbst zahlen.


    Lieber Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen