28.02.2011

Zwischen den Welten




Hallo ihr lieben,

kennt ihr das? Tage an denen einfach  irgendwie der Wurm drin ist und man sich selber so fühlt als sollte man sich besser ins Bett legen da man ja eh nichts gscheites auf die Reihe kriegt?

Mir geht das so wenn immer ein bisserl viel auf einmal kommt. Das geht... bis zu einem gewissen Moment und dann, patsch funktionier ich gar nicht mehr.

Ich treibe dann zwischen den Welten. Ich bin dann garnicht in der Lage mich darauf zu konzentrieren was den noch alles erledigt werden muss oder welche Probleme den nun schon wieder gelöst werden müssen.

In meinem Umkreis bin ich als " Macherin" schon fast verrufen. Fragt mich nicht warum ich weiß es auch nicht.

Ich bin so erzogen werden das man sich seinen Verpflichtingen stellen muss. Das bereitet mir auch sehr selten Probleme. Schlimm wirds nur dasnn wenn sich Schwieriglkeiten da auftun an denen ich persönlich nicht anpacken kann die mich aber wohl sehr persönlich betreffen..

Wo ich machtlos bin.


Wie man es an diesen Tagen auch dreht man bekommt es einfach nicht hin sowie man es haben will.

..... nicht einmal was ich schreiben will will so richtig aus mir herauskommen. Andererseits will ich aber auch nicht alleine mit meinen Gedanken sein.

Heute sind selbst die kleinstens Dinge die pure Anstrengung.

Was tut ihr wenn es euch so geht. Oder habt ihr gar ein Rezept solche Stimmungen gar nicht erst aufkommen zu lassen.

Ich würde mich über ein paar gute Tips wirklich freuen.







Kommentare:

  1. Wenn Dir einer einen wirklich guten Tipp gibt, dann sei so gut und geb ihn an mich weiter, ja? Und zuvor reich mir die Hand... Du bist nicht allein.
    Dickes Bussi♥

    AntwortenLöschen
  2. Moin, liebe Maria!
    Oft hilft es, wenn ich mir in solchen Situationen etwas Gutes tue bzw. etwas Schönes kaufe.
    Aber im Moment weiß ich grad gar nicht wohin mit meiner Angst, meinem Schmerz, meiner Ohnmacht...
    Hoffe und wünsche, dass es dir bald wieder besser geht!
    Herzliche Nordseegrüße,
    anja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Maria,

    ja ja, das kenn ich nur zu gut. Und das schlimme dabei ist, das man sich über sich selbst noch am meisten ärgert - weil man nichts hin bekommt -. Mir hilft schon wenn ich alle Sachen die zu bewältigen sind aufschreibe - und vielleicht diejenigen, welche mir im Moment mehr Freude bereiten, zuerst erledige - Mit dem guten Gefühl etwas geschafft zu haben gehe ich dann an die etwas difizilieren Sachen.
    Ich wünsche dir von Herzen das wieder alles gelingen mag.
    Dein Madonnabild mit den Blumen ist dir zumindest supertoll gelungen.

    Alles Liebe Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Maria!

    Vielleicht verlassen sich ja viel zu viele Menschen auf Dich? Vielleicht meinen viele von Ihnen, "die Maria wirds schon machen"? Und irgendwann, wirds unserer Maria verständlicher Weise zu viel. Dann musst Du sagen BASTA. Ich bin ich und jetzt gehts nur um mich. Lass Dir ein Bad ein. Gib Lavendel rein, öffne eine Flasche Prosecco und eine Tafel Schokolade. Nimm beides mit Sektglas mit ins Bad und denk mal nur an Dich. Schlürfe mit Genuss, atme den Badeduft ein und versinke in Schokolade und schau mal, wie man rund um Dich ohne Dich auskommt... Zumindest für den Rest des Tages! (Ich weiß ja nicht, ob Du Kinder hast, die noch nicht alleine klarkommen, aber wenn nicht, dann versuchs mal!)
    Morgen ists dann wieder anders!
    ;o)
    Ich umarme Dich auch!
    Liebe Grüße!
    Gabriella

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Maria ,
    habe dich gerade vorhin im W&G Forum besucht .
    Mir hilft an solchen Tagen , - mir Zeit für mich zu nehmen , ein Seelenpflaster zu besorgen , sei es eine nette Kleinigkeit , ein gutes Buch , etwas zum Naschen , ein Verwöhn ( Tag ) im Bad , mit Aromaölen , einem schönen Buch . Oder einen Anruf bei einer lieben Freundin . Zwischendurch schimpfe ich auch mal auf mich - also all das was den Tag wieder besser macht . - Nach dem Motto - ist er nicht schön , mache ihn dir schön ♥♥♥
    Hoffe du hast spätestens morgen deine grauen Wolken verjagt .
    LG , Christine

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, liebe Maria,

    ja, das kenne ich seeehr gut: Probleme sind dafür da, dass man die Ärmel hochkrempelt und es anpackt. Ich bin auch die absolute Macherin und Feeder (englisch, gell -:)).
    aber wenn dann Leute ein Problem mit DIR haben und es ist absolut ungerecht, man kann nichts gegen diese Fehlmeinung tun, ist machtlos, ohnmächtig...
    ja, dann hilft:

    sich mitteilen, und zwar Dir nahe stehenden Menschen, die Dich besser kennen, die bis in Deine Seele schauen können,die wahre Maria kennen und hinter die Fassade schauen und Du wirst merken:

    ES IST NICHT SO SCHLIMM, WIE DU DENKST !!!!

    ja, das hilft, und Dein Blog ist natürlich auch eine gute Plattform dafür, siehe meine Vorrednerinnen !!!

    ich drück Dich
    gggggggggggglg Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Ach, liebe Maria... Mir gehts manchmal ähnlich. Ich bin die Älteste und noch dazu das Kind, das "hier" geblieben ist... Ein Rezept dagegen hab ich auch nicht, nur die Aussicht darauf, dass auch wieder andere Tag kommen!
    Ich nehm dich heute einfach nur mal fest in den Arm!
    Juliane

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Maria
    Da sind wir schon zwei, ich habe im Moment auch etwas zu verarbeiten.

    Musik ins Ohr ,Turnschuhe an und hinaus!!
    Das hilft mir immer ganz gut
    Ich hoffe es geht dir bald wieder besser
    GGLG.Doris

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Maria♥
    Das kenne ich nur zu gut! Bin dann immer irgendwie blockiert, und verärgert über mich selbst! Solltest Du ein Rezept finden, dann denk an mich, grins! ;-))) Wünsche Dir (dennoch) einen schönen Abend, GGGLG, Biene♥

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Maria, oh ich bräuchte auch ein Rezept dagegen, denn mir geht es genauso. Ich kann gar nicht sagen was es genau ist, aber ich fühle mich auch nicht.
    Aber es gibt auch wieder bessere Zeiten.
    Kopf hoch und liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Maria,
    mir ist es vor kurzem auch so gegangen und ich habe mich auch sehr unter Druck gesetzt. So gerne ich einen Blog führe und so viel Spaß es mir macht, bei mir ist einfach so viel anderes liegengeblieben und ich wurde sehr unzufrieden. Jetzt blogge ich weniger und habe in den letzten zwei Wochen so viel geschafft und mir geht es richtig gut. Sogar die Steuererklärung liegt fertig da. Ich fühle mich sehr viel entspannter. Aber das war eben bei mir so, bei dir liegt es vielleicht an etwas anderes.


    Liebe Grüße
    Sybille

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Maria, ich kenne auch solche Tage und die ziehen einen natürlich runter.
    Tips ? Nun ja daran denken, was mann schon alles geschafft hat . Dann Probleme nicht auf die lange Bahn schieben, versuchen zu klären und nicht lange immer wieder und wieder darüber zu grübeln und dann auf jeden Fall auch an sich selbst denken; anderen sagen: Halt, Stopp sagen; Problem anderer sich nicht annehmen und zum eigenen machen !
    Schau Dir Deine wunderbaren Bilder Deiner Posts an; die sind auch schon Balsam für die Seele.
    Lass Dich mal drücken; LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  13. Meine liebe Maria,

    na was herrscht hier denn für eine Traurigkeit, da muss ich Dich doch erstmal ganz fest in meine Arme nehmen *knuddel*. Ich finde, das hilft schonmal am ehesten, wenn man mal ordentlich gedrückt wird (leider, sind bei uns zwei Bildschirme dazwischen :-); ich hoffe, Du hast es trotzdem gespürt)

    Leider kann ich Dir kein Patentrezept an die Hand geben, denn ich habe dieses Gefühl quasi erfunden...... bei mir ist dieser Zustand nicht mehr tageweise, sondern er hält mittlerweile schon seit Wochen an.
    Man fühlt sich down, weil man nicht alles schafft, weil dieses oder jenes über einen hineinbricht.
    Meine kleine Lösung: sei nett zu Dir selbst!!!!!
    Man ist meistens mitfühlend und verständnisvoll für andere und an sich selbst stellt man immer sooooo hohe Ansprüche!! Die schraub mal runter und sei ganz verständnisvoll mit Dir selbst.
    Was bei mir auch hilft; eine Tüte Chips *kicher*. Wenn der Zustand etwas länger anhält, macht sich das leider irgendwann an den Hüften bemerkbar :-((( hilft also auch nur vorübergehend.

    Was unbedingt hilft (habe ich am WE gemacht): Urlaub planen und buchen!!!!
    Ihr wolltet doch in diesem Jahr an die schöne Nordsee, plan doch einfach ein bißchen und lass dabei schonmal die Seele baumeln.....

    Ich hoffe, ich konnte ein wenig weiterhelfen, auch wenn ich selbst zur Zeit ein wenig ratlos bin.

    Ich drück Dich, Du Liebe, das wird schon wieder. Wir alle hier kennen das Gefühl, Du bist nicht allein!

    Alles Liebe und grüß Deine goldige Familie ganz lieb von mir!

    Deine Sonja

    AntwortenLöschen
  14. Meine liebste Maria!
    Jetzt kullern glatt ein paar Tränchen auf die Tastatur...
    Du hast das geschrieben, was ich mich nicht auszusprechen traue...
    Ich habe leider kein Rezept für Dich...
    Aber glaube mir... Du bist nicht alleine!!!!!
    Ich werde alle Kommentare, die Du hier bekommst in mich aufsaugen!!! Vielleicht ist ja auch was für mich dabei!
    Ich drück Dich gaaaanz feste und denke an Dich!!!
    GGGGGLG, Deine Melissa

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Maria,
    ich muss auf jeden Fall später nochmal reinschauen, mal sehen welche Tipps hier so ankommen :o)
    Ich kenne das nur zu gut; leider hilft bei mir dann kein Verwöhntag mit nettem Bad zum Wohlfühlen.
    Ich habe dann ständig das Gefühl, ich müsste doch noch etwas erledigen, kann mich nicht entspannen. Ein klein wenig Egoismus ist schon sehr gesund, nur kommt der leider (oder vielleicht doch zum Glück?) nicht über Nacht.
    Morgen sieht es sicher wieder besser aus, ich drücke Dir die Daumen! Und vielleicht sollten wir an guten Tagen damit anfangen, ein wenig mehr auf uns selbst zu achten..
    Herzliche Grüße, Iris

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Maria,
    ...ach das macht mich ganz traurig...das es Dir nicht so gut geht!!Kenne aber Deine Situation...habe auch eine schwierige Zeit hinter mir...ich tue mir dann auch immer was Gutes...oder mache einfach mal nix...was ich auch sehr schwer kann!!!Drücke Dich ganz feste...schicke Dir viel Kraft!!!
    Ganz liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Maria, solche Tage kenne ich auch, wenn ich´s mir erlauben kann, mache ich mir dann einen Tee und lege mich auf die Couch und schaue mir schöne Zeitschriften an.
    Meistens kommt dann mein Elan und viel positive Energie zurück. Oder ich rufe eine Freundin an und "heule" mich mal richtig aus.
    Es tut gut sich einfach mal Luft zu machen.
    Ich wünsche dir auch viel positive Energie und jetzt kommt der Frühling, da wird wieder alles besser.
    Viele liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Maria,
    so Tage gibt es leider immer wieder! Ein Patentrezept habe ich leider nicht dagegen. Meistens versuche ich alles was ich noch zu tun habe aufzuschreiben, sodass die Befürchtung etwas zu vergessen aus dem Kopf ist. Und dann erstmal tief Luft holen...und etwas schönes machen zum ablenken. Manchmal hilft es manchmal leider auch nicht. Ich drück dich ganz doll und hoffe du hast diese Tage bald hinter dir und genießt wieder die schönen Seiten!!! Busserl Yvonne

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Maria,

    ich kenne das nur zu gut... wenn es mir richtig schlecht geht denke ich nur bei mir kommt alles zusammen... aber, nein es geht vielen so, leider. Ich bin auch so erzogen worden, du schafsst alles! Gar nicht gut, denn alle verlassen sich auf mich, wie bei dir. Aber wenn man schlecht "nein" sagen kann kann man einfach nicht.
    Was hift mir? Raus in die Natur, mit meiner Freundin darüber reden, die Sachen die ich selber ändern kann fertig bringen, dann fülle ich mich besser. An den Sachen die ich nicht beeinflussen kann gehen meine Gedanken immer noch dahin, aber oft ist eine schlechte Nachricht zum Schluß doch nicht so schlecht. Und weißt du was ich noch gemerkt habe? Je älter ich werde desto schlechter kann ich mit Problemme und Sorgen umgehen, vielleicht sind auch die Wechseljahre dran schuld?! Möchte aber keine Hormone deswegen nehmen...Aber auch wenn die Sonne scheint geht es mir besser...ich bin ein Sonnenmensch.

    Ich wünsche dir dass diese Stimmung bald vorbei ist und dir wieder besser geht.

    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Maria,
    mir geht es im Moment ähnlich, ich könnte nur noch schlafen und freue mich nicht wie sonst auf Kleinigkeiten, die ich mir gönne. Letzte Woche wurde ich auch durch eine Botschaft wie mitten aus dem Leben gerissen. Seit dem bin ich wie in Trance, nervös etc. Aber ich WEIß, daß es wieder vorrüber geht, immer und immer wieder! Das hilft! Und am besten gar nicht so sehr den Zustand beachten, in dem man sich befindet und sich auch nicht über sich selber ärgern, denn das ist kontraproduktiv. Vielmehr gehören leider auch solche besch....... Gefühle und Zeiten zum Leben dazu und es wird alles wieder gut! Erhole Dich, mache langsam, schone Deine Nerven und Deine Kraft. Der Mensch regeneriert sich immer wieder.
    Liebste Grüße, Simone

    AntwortenLöschen